Akupunktur

mit Bernd Monecke

Akupunktur ist wohl die bei uns bekannteste chinesische Behandlungsmethode. Sie hat sich vor allem in der Sucht- und Raucherentwöhnung und in der Schmerztherapie einen Namen gemacht. Durch Nadelung, Erwärmung (Moxibustion) oder das Schröpfen sorgsam ausgewählter Akupunkturpunkte kann jedoch der gesamte Organismus behandelt werden. Die Akupunktur ist bei den meisten akuten und chronischen Erkrankungen erfolgreich anwendbar. Ich wende eine sehr sanfte Methode der Akupunktur mit wenigen und sehr dünnen Nadeln an.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat eine Liste von Erkrankungen veröffentlicht, die erfolgreich mit der Akupunktur behandelt werden können.
Dazu zählen beispielsweise:
Atemwegserkrankungen, akute Sinusitis, akute Rhinitis, Erkältungen, akute Tonsillitis, akute Bronchitis, Bronchialasthma, Augenerkrankungen, akute Konjunktivitis, Zahnschmerzen, akute und chronische Pharyngitis, Magen-, Darmerkrankungen, Schluckauf, akute und chronische Gastritis, chronischer Duodenalulcus (Schmerzerleichterung), akute und chronische Colitis, Obstipation, Diarrhoe, Neurologische und Skelettmuskelerkrankungen, Kopfschmerzen, Migräne, Trigeminusneuralgie, Facialisparese (Frühstadium d.h. innerhalb 3-6 Monaten), Paresen nach Schlaganfall, periphere Neuropathien, neurogene Blasendysfunktion, nächtliche Enuresis, Intercostalneuralgien. Hals-, Arm-Syndrome, „frozen shoulder“, Tennisellbogen, Ischialgie, tiefe Rückenschmerzen, Osteoarthritis.